Class of Language
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Symposium

Vom 21. - 23. Juni 2017 findet in München das 24. LIPP-Symposium der Graduate School Language & Literature Munich zum Thema "Sprachen im Kontakt: gestern - heute - morgen" statt.

Interaktion zwischen Menschen ist eine Grundvoraussetzung für Sprache. Diese Interaktion kann sowohl mittels einer einzigen Sprache stattfinden als auch als Austausch zwischen Sprechern verschiedener Sprachen: Aus dieser Perspektive kann Interaktion unter verschiedenen Gesichtspunkten behandelt werden. Das 24. LIPP-Symposium „Sprachen im Kontakt: gestern – heute – morgen“ betrachtet die Auswirkungen menschlicher Interaktion auf allen Ebenen der Sprache und möchte bewusst zwischen traditionellen und neueren Methoden zur Sprachkontaktforschung vermitteln. Daher sind Beiträge aus formaler und funktionaler sowie aus diachroner und synchroner Perspektive willkommen. Dadurch eröffnet sich ein weites Themenspektrum, das durch Beiträge aus verschiedenen Disziplinen abgedeckt werden soll, die sowohl neue Perspektiven auf Sprachkontakt eröffnen als auch von Bedeutung für die allgemeine Sprachtheorie sind.

Als Plenarsprecher haben zugesagt:

  • Dr. Petar Kehayov, Universität Regensburg
  • Prof. Dr. Yaron Matras, The University of Manchester
  • Prof. Dr. Barbara Sonnenhauser, Universität Zürich
  • Prof. Dr. Harald Thun, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Veranstaltungsort ist die Seidlvilla, Nikolaiplatz 1, 80802 München

Organisation: Teresa Barberio, Elisabeth Huber, Sebastian Lasch, Veton Matoshi, Ann-Marie Moser, Katharina Nakonechna, Jenny Robins

Schirmherrschaft: Prof. Dr. Thomas Krefeld, Prof. Dr. Claudia M. Riehl, Prof. Dr. Elena Skribnik

Abstracts können bis 17. März 2017 eingereicht werden.

Call for Papers und weitere Informationen zur Veranstaltung